Fake-Mail: EMail/s mit gefälschtem Absender

Nachdem die Szene der Internet-EMail-Müll-Verbreiter ("Spammer") nach vielen Jahren nun auch gelernt hat, wie einfach es ist, eine Absender-Adresse zu fälschen, macht sie reichlich Gebrauch davon. Auch meine Adresse wsb@suma-ev.de ist davon massiv betroffen. Die Idee der Spammer ist es, dass Empfänger einer Mail diese umso mehr beachten, wenn Ihnen der Absender seriös erscheint. Also meinen besten Dank an die Spammer für diese meine Reputation ;-( ... worauf ich von solcher Seite gern verzichten könnte. Anstatt nun weiterhin jedem, der mich fragt, was er für eine seltsame EMail von "mir" erhalten hat, und der oft denkt, mein Account sei gehackt worden, einzeln zu erklären, was hier vor sich geht, nun dieser Text. Wie oben bereits angedeutet: Die einfache Internet-EMail, so wie die meisten sie benutzen, ist NICHT für eine sichere Kommunikation konzipiert. Sie ist daher SEHR einfach fälschbar. Dazu muss nichts gehackt worden sein: Das Absender-Feld kann man bei vielen EMail-Programmen einfach mit beliebigen Namen ausfüllen. Genau so, wie man als Absender auf einen Briefumschlag schreiben kann, was man möchte. Falls Sie also noch keine EMail von Angela Merkel erhalten haben, kann ich Ihnen diese gern zusenden ;-). Dieses Dilemma, dass man also nie sicher sein kann, ob der angegebene Absender echt ist, kann man auf zwei Wegen lösen: 1) Indem man sich den sog. Header der EMail genau anschaut, und die dort genannten IP-Adressen und Zustellwege untersucht. Das ist nicht so ganz einfach; Hinweise finden Sie hier: http://cert.uni-stuttgart.de/themen/spam/header.html 2) Man verwendet signierte und am besten auch verschlüsselte EMail; auch das ist nicht ganz einfach; Hinweise finden Sie hier: https://www.heise.de/ct/artikel/Ausgebootet-289538.html Es ist leider nicht möglich, dafür generelle "Bedienungsanleitungen" zu formulieren, dazu unterscheiden sich die verschiedenen EMail-Programme und Services zu stark. Sorry, dass ich keine besseren Nachrichten habe, aber (auch) das (digitale) Leben ist manchmal kompliziert. Update: Inzwischen vermischen die Spammer auch EMail-Adressen und Namen bei denen sie aus anderen Quellen einen Zusammenhang vermuten. Es tauchen also mehrere seriös erscheinende Empfänger nebeneinander auf. Woher kennen die Spammer diesen Zusammenhang? Auch hier muss nichts gehackt worden sein; der Zusammenhang kann folgen aus: * Webseiten, auf denen diese Namen und EMail-Adressen nebeneinander stehen, * verschiedene Webseite können via KI sinnvoll in einen Zusammenhang gebracht gebracht worden sein, * soziale Netze a la FB, Xing, LinkedIn ... können den Zusammenhang herstellen, * abhören des Datenverkehrs an offenen WLans, * und sicherlich vieles andere mehr. Bitte sehen Sie davon ab, in jedem solcher Fälle bei mir nachzufragen. Mein EMail-Account ist definitiv nicht gehackt - das ist aus dem EMail-Header verifizierbar. Beste Grüße Wolfgang Sander-Beuermann -- Dr. Wolfgang Sander-Beuermann Tel: 0511-34 00 00 71 www.suma-ev.de Vorstand & CEO SUMA-EV, Röselerstr. 3, 30159 Hannover - in Kooperation mit der Leibniz Universität Hannover - www.metager.de - die EINZIGE wirklich datensichere Suchmaschine der Welt - frei & quellcode-offen