Tipps zur Benutzung von MetaGer:

  1. Vorweg: Wenn Ihnen nicht so ganz klar ist, was eine Meta-Suchmaschine ist, oder Sie den hier folgenden Text nicht verstehen, dann sollten Sie in der Erklärung (Fragen und Antworten, FAQ) dazu kurz nachlesen:
  2. http://www.metager.de/faq
  3. Wenn Sie unter den MetaGer-Suchergebnissen solche ausschließen wollen, in denen bestimmte Worte (Ausschluß-Worte/Stopworte) vorkommen, dann müssen Sie zwei Dinge tun:
    1. Den Auswahlschalter "Alle Worte sollen im Dokument vorkommen" umschalten auf "Alle suchen, aber Worte nach ! ausschließen",
    2. im Eingabefeld für die Suchworte rechts von Ihren Suchworten ein Ausrufezeichen ! eingeben, und danach alle Worte, die MetaGer ausfiltern soll (Stopworte/Ausschluß-Worte).

    Beispiel: Sie suchen alles zum Thema auto AND hersteller, wollen aber keine Treffer angezeigt bekommen, in denen eines der Worte mercedes ODER bmw vorkommt. Dann müßte Ihre Eingabe lauten:
    auto hersteller !mercedes bmw

    Sie können mit dem ! auch URLs ausschließen: die Stopworte dürfen auch durch Punkte getrennte Teilworte einer Adresse sein. Beachten Sie aber in jedem Fall, daß diese Ausschluß/Stopwort-Suche keine echte NOT-Suche ist (wie Sie es evtl. von Altavista und anderen kennen): das kann MetaGer nicht können, da die meisten Suchdienste unterhalb MetaGer dies nicht leisten. MetaGer kann lediglich das, was die Suchdienste zurückgeben (also: Titel, URL und Kurzbeschreibung) auf die Stopworte untersuchen.

  4. Wenn Sie die richtigen Suchwörter suchen - der Web-Assoziator:
  5. Ein grosses Problem der Informationsbeschaffung aus dem Internet wird durch die obige Überschrift deutlich: Bei einer Suche in einem bestimmten Fachgebiet sind oftmals die richtigen Suchwörter, die Fachbegiffe und das Begriffsumfeld noch gar nicht bekannt. Um dieses Begriffsumfeld mit einem Mausklick erschliessen zu können, haben wir den MetaGer-Web-Assoziator entwickelt. Gibt man diesem ein Suchwort ein, welches dem zu untersuchenden Fachgebiet "irgendwie" nahekommt, dann wird versucht, typische Fachsprache dieses Gebietes aus dem WWW zu extrahieren.

    Beispiel:
    Jemand möchte mehr über Zeckenbisse und dessen Gefahren wissen, aber ihm fallen die medizinische Fachbegriffe für Erkrankungen aus diesem Bereich nicht mehr ein. Die Eingabe des Wortes "Zeckenbisse" in den Web-Assoziator liefert dann u.a. die Begriffe "Borreliose" und "fsme".

    Da diese Assoziationsanalyse u.a. aus Web-Dokumenten selber gewonnen wird, ist sie sprachunabhängig; d.h. Sie können bei Eingabe deutscher Wörter Fachgegriffe aus beliebigen Sprachen gewinnen (und umgekehrt). Wenn Ihnen andererseits Assoziationsanalysen auffallen, die mit Hilfe Ihrer Fachkenntnisse besser sein könnten, dann zögern Sie bitte nicht, uns dieses samt Ihrem Verbesserungsvorschlag mitzuteilen.

  6. Wenn Sie mit MetaGer nichts, oder nicht das Richtige finden:
  7. dann können Sie auch (richtige) Menschen (sozusagen aus rl (rl=real life, Netzjargon)) mit der Suche beauftragen; unsere Kooperationspartner in rl ... sorry ... in Wien machen das: http://www.metaportal.at.
  8. Ausgabe alphabetisch nach Webservern clustern:
  9. Wenn Sie nicht nur Webseiten suchen, auf denen Dokumente mit Ihren Suchworten vorkommen, sondern Websites (=Webserver), die zu diesem Thema Informationen enthalten, dann sollten Sie den Schalter "Ausgabe alphabetisch nach Websites clustern" anklicken. Sie erhalten dann eine übersichtlichere, zusammenfassende Darstellung, in der die Suchergebnisse alphabetisch nach Servernamen geordnet zusammengefasst sind. Server, die besonders viele für Ihre Suche relevante Treffer enthalten, werden mit dem Zusatz "Dieser Server scheint für Ihre Suche besonders kompetent zu sein." gekennzeichnet.

    Wenn Sie dann noch die Checkbox "... und nur in Kompakt-Darstellung ausgeben" anklicken, wird eine sehr knappe Ergebnis-Zusammenfassung ausgegeben: nur diejenigen Links zu Webservern, die relevante Treffer für Ihre Suche enthalten, werden angezeigt. Dieser Schalter ist besonders geeignet, wenn Sie vor allem WebSITES (=Webserver) und nicht Webseiten suchen.

  10. Bei der Eingabe Ihrer Suchworte...
  11. ...dürfen Sie zwischen Ihren Suchworten keine Satzzeichen oder Sonderzeichen, wie (Komma) ! (Ausrufezeichen) usw. eintippen. Ausnahme: der . (Punkt) ist erlaubt.
  12. GROSS/Kleinschreibung
  13. bei der Eingabe wird für die Suche i.a. nicht unterschieden.
  14. Sie können mit Wildcards/Jokerzeichen suchen:
  15. Geben Sie nach dem Suchbegriff ein * ein. Wenn Sie also nicht nur nach Geld, sondern auch nach Geldanlage Geldverdienen Geldpolitik Geldumlauf usw. suchen wollen, geben Sie Geld* ein.

    Sie erhalten dann allerdings möglicherweise auch Suchergebnisse über die Sektkellerei Geldermann, denn die Suchmaschinen können nicht wissen, daß Sie etwas über Kapitalanlagen, aber (momentan?) nichts über gute Getränke wissen wollen (da der erste Teil des Wortes Geldermann ebenfalls Geld ist).

    Sie dürfen das Wildcard/Jokerzeichen * aber nur am WortENDE benutzen, nicht am Wortanfang. Und wie gut (oder schlecht) das Suchen mit dem * funktioniert,darauf haben wir (von MetaGer) keinen Einfluß: wir reichen den Suchbegriff samt * einfach an die Suchdienste durch.

  16. Sie sollten die Suche möglichst nicht durch Klick auf STOP unterbrechen
  17. sonst sind die noch nicht angezeigten Zwischenergebnisse verloren. Wenn Ihnen die voreingestellte maximale Suchzeit zu lang ist, sollten Sie diese Suchzeit heruntersetzen.
  18. Wenn Sie eine Mehr-Wort-Suche eingeben
  19. dann werden als Voreinstellung diejenigen Dokumente gesucht, in denen alle Worte vorkommen ("Alle Worte sollen im Dokument vorkommen"). Das nennt man eine UND-Verknüpfung.
  20. Wenn Sie Dokumente suchen, welche das Wort1 oder das Wort2 usw. enthalten
  21. (also mindestens eines der Worte, das nennt man eine ODER-Verknüpfung), dann müssen Sie den ersten Auswahlschalter umstellen auf: "Mindestens eines der Worte im Dokument". N.B.: Sie dürfen die Operatoren UND oder ODER nicht im Abfragetext mit eingeben!
  22. Was MetaGer nicht können kann
  23. ist die NOT- und die NEAR-Verknüpfung, da das nur wenige der Suchdienste, die MetaGer absucht, unterstützen
  24. Wenn Sie Ihre Suchergebnisse stark einschränken wollen
  25. dann können Sie auch nur nach solchen Dokumenten suchen, bei denen im Titel oder in der Kurzbschreibung genau Ihr/e Suchwort/e als Text-String vorkommt/en. Dazu müssen Sie den ersten Auswahlschalter umstellen auf: "Worte als String in Titel oder Kurzbeschreibung". Sie dürfen aber auch dann Ihre Suchworte nicht in " (Anführungszeichen) einschließen.

    Beachten Sie jedoch, daß es hierbei durchaus vorkommen kann, daß Sie dann keine Treffer mehr erhalten (obwohl es genug Dokumente gibt, welche die Suchworte im eigentlichen Text enthalten).

  26. Eine echte String-Suche
  27. (also die Suche nach der exakten Wortfolge) über den gesamten Text aller Dokumente geht insoweit, wie die von MetaGer abgefragten Suchdienste dies können. Wir reichen eine Eingabe in " an die abgefragten Suchdienste weiter - wenn diese darauf Ergebnisse liefern, dann zeigen wir sie an.
  28. Wenn Sie bemerken, daß ein Suchdienst zu lange für die Antworten benötigt
  29. oder für Sie nicht zutreffende Ergebnisse liefert, dann wählen Sie ihn im Suchdienst-Selektionsteil auf der Startseite einfach ab.
  30. Wenn Sie vor der Anzeige der Ergebnisse prüfen wollen, ob die von den Suchmaschinen angezeigten Dokumente auf den WWW-Servern auch tatsächlich existieren
  31. dann können Sie dies durch Anklicken des Schalters "Teste Existenz" erreichen. Allerdings warten wir bei dieser Überprüfung nicht ewig lange auf die Antworten der WWW-Server, sondern maximal ca. 5 Sekunden. In der letzten Zeile der jeweiligen Trefferanzeige erhalten Sie bei dieser Suche Informationen über den Status des Treffers:

    • "Status: unbekannt" bei einem Timeout (Server hat innerhalb der Check-Time nicht geantwortet) oder
    • "Status: Existiert (Erstellungsdatum)".

    Nur wenn Sie Anzeigen mit "Status: Existiert" anklicken, können Sie sicher sein, daß der Klick zum Ziel führt. Laut WWW-Server nicht mehr vorhandene Seiten werden nicht mehr angezeigt.

  32. Sie können die Treffer in Verbindung mit der Linküberprüfung auch nach Änderungsdatum sortieren lassen
  33. in dem Sie den Schalter "Teste Existenz und sortiere aktuellste zuerst" anklicken. Dann werden die neuesten zuerst angezeigt, und am Ende folgen die Seiten mit unbekanntem Status.
  34. Sie können die Existenz von Webseiten auch separat und unabhängig von MetaGer testen
  35. wenn Sie nur mal schnell nachschauen wollen, ob eine bestimmte WWW-Seite existiert, und was sie (ungefähr) für einen Inhalt hat. Gehen Sie dazu auf: qcheck.html.
  36. Und zu allerletzt, nur für absolute Insider:
  37. die unvergänglichen und ewig gültigen Verhaltensregeln für Computer-Benutzer.
  38. Wer nun immer noch nicht genug vom Computer kriegen kann:
  39. dem sei empfohlen, Java-Onlinespiele zu spielen.
  40. Und wer noch tiefer einsteigen will
  41. kann unter www.docmirror.net einen detaillierten in Einblick Open-Soure-Software nehmen.

Sie haben noch Fragen/Probleme/Kommentare etc.? Lesen Sie die MetaGer FAQ