MetaGer-Trefferbewertung (Ranking)

MetaGer macht ein eigenes Ranking, d.h. eine Bewertung der gefundenen Treffer: Das was Sie vermutlich gesucht haben, soll möglichst weit oben in der Trefferliste stehen. Da solch' eine Bewertung immer eine vage Angelegenheit ist (und auch mal völlig daneben liegen kann), haben wir die Treffer nicht nur nach ihrer Platzzahl nummeriert, sondern Trefferbereiche definiert - kurz zusammengefasst: je "roter" die Zahl links außen vor dem jeweiligen Titel ist, desto besser haben wir ihn bewertet.

Die Farben bedeuten:

  1. vermutlich sehr gute Treffer
  2. vermutlich ziemlich gute Treffer
  3. vermutlich gute Treffer
  4. vermutlich brauchbare Treffer
  5. bei den schwarzen Zahlen hat unser Ranking-Algorithmus nichts Verwertbares gefunden, d.h. aber nicht, daß es dort keine sinnvollen Treffer gäbe - wir schätzen lediglich die Wahrscheinlichkeit geringer ein ("ohne Rechtsanspruch auf die ewige Wahrheit" ;-)

Wir wollen aber die geschätze Qualität nicht nur durch Farbe anzeigen: darum geben wir zusätzlich zu den farbigen Zahlen ein paar Sternchen zur Qualitätsanzeige aus (auch für diejenigen mit Schwarz-Weiß-Bildschirm oder schlechter Farbdarstellung): **** (=sehr gut) bis * (=brauchbar).

Wenn Sie bei der Suche mehr als ein Wort eingegeben haben (Mehrwortsuche), dann machen wir vor diesem Ranking noch eine zusätzliche Überprüfung: wir schauen, ob Ihre Suchworte als String (Zeichenfolge) genau so im Titel, in dem URL oder in der Kurzbeschreibung vorkommen. Wenn das der Fall ist, dann geben wir diesen Treffer als Volltreffer: aus.

Wir versuchen auf der anderen Seite auch, "negative Qualität", den SPAM zu erkennen - also solche Dokumente, die sich durch permanente Wortwiederholungen im Ranking der Suchmaschinen einen vorderen Platz erschleichen wollen. Derartige "Platzierungs-Schleich-Versuche" werden bei MetaGer gezielt negativ bewertet und erscheinen weit unten in der Ausgabe. Sie können davon ausgehen, daß unser Spam-Erkennungs-Algorithmus ziemlich gut ist, und wesentlich mithilft, die Spammer nach unten im Ranking zu bringen ...

Der genaue Ranking- und Spam-Algorithmus ist natürlich, wie bei allen Suchmaschinen, Betriebgeheimnis: denn wer ihn im Detail kennt, könnte ihn (zeitweise) "austricksen". Aber selbst wenn ihn jemand herausfinden sollte, nützt das nichts, denn unser Algorithmus ändert sich häufig - je nachdem, was sich die Spammer an Neuigkeiten einfallen lassen.

Jede dieser Methoden kann auch mal völlig daneben gehen (Computer können (bisher (gottseidank?)) den Sinn eines Textes nicht verstehen). Wie/ob das Verfahren insgesamt gut funktioniert, muss sich zeigen. Die Bewertungsfunktion ist flexibel, sodaß Anpassungen sehr einfach möglich sind. Wenn Sie einen Eindruck über die Effizienz des Verfahrens haben, lassen Sie's uns bitte wissen. Schreiben Sie uns eine E-Mail (aber bitte NIE mit der häufigsten aller Fragen des WWW: "wieso wird meine tollste aller Homepages nicht an erster Stelle angezeigt??" ...): oder machen Sie einen Eintrag ins Gästebuch/Diskussionsforum!

Wenn Sie wissen wollen, wie gut (oder schlecht) Ihre Homepage von den einzelnen Suchmaschinen im Ranking bewertet wird, dann können Sie das vereinfacht über "Position-Agents" abfragen: http://www.MetaPosition.net. Dort finden Sie auch generelle Hinweise zur Verbesserung Ihres Ranking.


Wolfgang Sander-Beuermann